Februar 8

Jetzt lese ich…

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich “Der Anschlag” von Stephen King beendet und fange jetzt mit “Die Blutlinie” von Cody McFadyen an. Eigentlich wollte ich euch an dieser Stelle auch eine Rezension zum gelesenen Buch geben, die kommt aber erst die Tage, da ich derzeit ganz ordentlich erkrankt bin. Sobald die Gesundheit also wiederhergestellt ist, kommt dann auch endlich die versprochene Rezi.

Nur eines vorweg: Das Buch ist richtig toll!

Bleibt alle gesund und munter!

Februar 2

Neuzugang auf Zeit

Es gibt einen Neuzugang auf meinen SuB, einen Neuzugang auf Zeit, da ich mir dieses Buch nur ausgeliehen habe.

Ich bin eigentlich nicht so der Krimi- und Thrillertyp, da ich finde, dass dieses Buchgenre mit viel Mist vollgestopft wird, der sich immer ähnelt. Es gibt hier auch Ausnahmen, die ich dann auch gerne lese, aber ich brauche immer eine Weile, um mich mit Thrillern anzufreunden. Cody McFadyen ist ja vielen ein Begriff und er wurde mir nun empfohlen, also habe ich mir gedacht: Chrissie, dann probierst du den auch einmal und schaust, ob er dir auch gefällt. Also habe ich mir dieses Buch kurzerhand und netterweise ausleihen dürfen und bin gespannt, ob dieser Thriller die Regel oder meine Ausnahme darstellen wird.

Wer näheres zum Buch erfahren möchte: KLICK

Category: Neuzugänge
Januar 31

Mein Januar 2012 und SingleNews

So, wir haben den letzten Tag im Januar und da ich heute mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mein aktuelles Buch nicht beenden werde, kommt hier mein kleiner Leseüberblick.

Gelesen habe ich diesen Monat 3 Bücher, und zwar
“Gärten der Nacht” von V.C. Andrews
“Blutiges Erwachen” von Roger Smith
“Tote Mädchen lügen nicht” von Jay Asher

Von V.C. Andrews beziehe ich die Sammleredition von Weltbild. Als Jugendliche habe ich schon viele ihrer Romane gelesen und möchte diese nun alle gerne in einer einheitlichen Gestaltung in meinem Regal stehen haben. Die Bücher lese ich also nicht zum ersten Mal. Es ist ganz spannend zu sehen, wie sich der eigene Blick auf ein Buch ändert, wenn man älter wird, trotzdem gefallen mir die Geschichten natürlich nach wie vor sehr gut. “Gärten der Nacht” ist der abschließende Band der Foxworth-Saga, mit der Andrews ihr Schreiben begann.

“Blutiges Erwachen” fand ich nicht so berauschend, es lies sich zwar gut lesen, aber die Geschichte hat mich eher kalt gelassen.

“Tote Mädchen lügen nicht” ist von der Idee her sehr gut, mich hat die Umsetzung aber nicht besonders begeistert.

Alles in allem gab es diesen Monat keine berauschenden Leseerfahrungen für mich, sieht man einmal von meinem derzeitigen Buch ab, welches mich bisher sehr begeistert. Darüber werde ich dann auch meine erste ausführliche Rezension veröffentlichen.

Dann noch zu etwas anderem. Da ich ein recht großer “Die Ärzte”-Fan bin, freut es mich natürlich, dass es dieses Jahr wieder ein neues Album und eine Tour geben wird (letztere werde ich jedoch leider nicht besuchen können… 🙁 ). Nun ist die erste Singeauskopplung aus dem kommenden Album “auch” bekanntgegeben worden und diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die Single wird “ZeiDverschwÄndung” heißen, kommt am 2. März heraus und ich bin schon sehr gespannt. Hier einmal der Link für nähere Infos. Das Album “auch” wird dann am 13. April erscheinen. Wer freut sich mit mir? 🙂

Category: Mein Monat
Januar 29

Aktion zum Welttag des Buches

Heute bin ich auf eine in meinen Augen wirklich tolle Aktion zum Welttag des Buches (23.4.2012) gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Hier auch nochmal der Link zur entsprechenden Seite. Vielleicht ist dies ja für den einen oder anderen von euch etwas und ihr könnt dann im April Menschen zu Lesern machen. 🙂

Januar 28

Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich Willkommen!

Hier ist er also, mein erster Blog, den ich von nun an mit allerlei Dingen aus meiner kleinen Welt füllen möchte. Unangefochtene Nummer eins meiner Lieblingsthemen sind natürlich Bücher, wie man ja auch unschwer am Design erkennen kann. Aber auch andere Themen darf man hier erwarten, lasst euch einfach überraschen. 🙂

Heute möchte ich euch meine drei Lieblingsbücher vorstellen, die ich derzeit wie folgt benennen würde:

Das sind “Battle Royale” von Koushun Takami, “Das Buch der verlorenen Dinge” von John Connolly und “Die Stadt der träumenden Bücher” von Walter Moers.

Alle drei Bücher haben mich sehr berührt.

Battle Royale hat mich wochenlang beschäftigt. Das Buch ist ziemlich hart und ich habe mich permanent gefragt, wie ich in dieser Situation reagieren würde. Eigentlich beschäftigt es mich noch heute hin und wieder, eine Dystopie der Extraklasse.

Das Buch der verlorenen Dinge ist herrlich, ein Märchen und doch wieder nicht, genauso wie ich es mag. Ich konnte mich sehr in den jungen Protagonisten hineinversetzen und eigentlich wünscht sich doch jeder eine Welt, die man durch einen geheimen Übergang betreten kann und in welcher man dann der Held sein kann (wenn auch wider Willen). Zudem finde ich das Buchcover extrem schön.

Zur Stadt der träumenden Bücher brauche ich wahrscheinlich nichts zu sagen, das kennt fast jeder, der Bücher liebt und ich glaube, jeder Bibliophile wünscht sich nach Buchhaim. Ich persönlich wäre gerne ein Buchling namens Stephen King. 😉

Hier sind nochmal Links zu den Büchern bei amazon.de, wo es eine nähere Beschreibung gibt:

Battle Royale: Roman
Das Buch der verlorenen Dinge
Die Stadt der Träumenden Bücher: Ein Roman aus Zamonien von Hildgunst von Mythenmetz

Ja, dies sind derzeit meine drei Lieblingsbücher in der Schnellvorstellung. Gemeinsam mit euch möchte ich noch viele weitere Schätze entdecken.

Lasst mir doch einen Kommentar von euch da, welches eure drei Lieblingsbücher sind. Habt ihr meine Lieblingsbücher auch schon gelesen? Eure Meinungen würden mich sehr interessieren.