Mai 29

Das Signal – Patrick Lee (Sam Dryden #2)

Klappentext:

Ein Anruf mitten in der Nacht: Eine alte Freundin bittet Sam Dryden um Hilfe. Es gilt einen Mord an vier jungen Mädchen zu verhindern. Doch woher wusste Claire von dem drohenden Verbrechen?
Sam erfährt: Claire hat für ein High-Tech-Unternehmen gearbeitet, das kurz zuvor von einer heftigen Explosion verwüstet wurde. Die Firma forschte an einem hochgeheimen Apparat, der sich nun in Claires Händen befindet: Ein Radio, das Sendungen aus der Zukunft empfangen kann. Wer es besitzt, kann den Lauf der Geschichte ändern.
Kurz darauf ist Claire in der Gewalt eines hochgeheimen Konsortiums, das die Technologie seit ihren Anfängen in den Laboratorien Hitlerdeutschlands zu kontrollieren und zu nutzen sucht. Und Sam befindet sich auf der Flucht, mit dem Gerät, im Kampf gegen einen übermächtigen Gegner.

Der zweite Teil der Erfolgsserie um den Ex-Agenten Sam Dryden.

Meine Meinung zum Buch:

Patrick Lee steht für rasante Actionthriller ohne lange Einleitung oder Verschnaufpause zwischendurch, denen immer auch ein bisschen Science Fiction anhaften. Auch mit seinem neuesten Werk enttäuscht er diesbezüglich wieder nicht und nimmt den geneigten Leser mit in das zweite Abenteuer des bereits aus “Mindreader” bekannten Protagonisten Sam Dryden. Vorweg muss man aber auch gleich sagen, dass man “Das Signal” auch getrost lesen kann ohne den Vorgänger zu kennen, da beide Romane keinerlei Bezugspunkte haben, sieht man einmal von gleichen Protagonisten ab.

Drei Jahre nach seiner atemlosen Katz- und Mausjagd durch Amerika mit einem gedankenlesenden Kind ist Dryden nun wieder zur Ruhe gekommen. Er kauft alte Häuser an, restauriert diese und bringt sie mit den modernen Richtlinien in Einklang und verkauft sie anschließend gewinnbringend. Diese recht einsame Arbeit fordert ihn körperlich und lässt ihm die nötige Ruhe, die er braucht.

Aus heiterem Himmel ruft ihn eine Kollegin aus Soldatentagen an. Claire wirkt gehetzt und äußert sich nur kryptisch. Sie bittet Sam um ein sofortiges Treffen und die Bedingungen, die sie dabei nennt, lassen bei Dryden alle Alarmglocken höher schlagen. Er kann jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, in was Claire ihn dabei verstricken wird.

Claire ist im Besitz eines Radios, welches in einem geheimen Forschungslabor hergestellt wurde. Dieses Radio ist in der Lage Sendungen aus der Zukunft zu empfangen. Sie nutzt es für gute Zwecke und versucht Unfälle, Gewalttaten und Katastrophen zu verhindern, doch wird sie gleichzeitig gejagt. Ihre ehemaligen Arbeitgeber scheinen nicht alle seriöser Natur gewesen zu sein und wollen die neue Technologie in ihren alleinigen Besitz bringen. Die Folgen dessen wären katastrophal, doch wie entkommt man jemandem, der bereits Stunden zuvor weiß, wo man sein und was man dort tun wird?

Wenn man die bisherigen Bücher von Lee kennt, so wird einen auch dieses nicht enttäuschen. Man bekommt die gewohnte Mischung aus Action, Thrill und SciFi mit sympathischen, nachvollziehbaren Charakteren. Erneut müssen sich wieder Einzelkämpfer in der Manier David gegen Goliath gegen einen dubiosen Konzern erwehren und das Unterfangen scheint aussichtslos. Lee strickt ein Gefüge, dass nicht sofort durchschaubar ist, jedoch auch nicht so raffiniert ausgearbeitet wurde wie beim Vorgänger in der Sam Dryden-Reihe. Es gibt wenige logische Auffälligkeiten, wo der Protagonist scheinbar an alles denkt, dem Leser aber sofort etwas ins Auge springt, das vergessen wurde. Dies ist aber verschwindend gering vorhanden und nur ein kleiner Kritikpunkt.

Neben Dryden als Protagonist und Claire als Nebenfigur gibt es noch eine weitere Person in dieser Geschichte, der recht viel Platz eingeräumt wird. Marnie Calvert arbeitet beim FBI und kommt Dryden auf die Schliche und wird kurzerhand mit hineinmanövriert in sein Abenteuer. Die Zeitspanne, in welcher die Geschichte spielt, ist recht kurz bemessen und mir ist die Zutraulichkeit, die sich zwischen den beiden entwickelt, einfach zu unglaubwürdig. Es entsteht zwar keine Liebesgeschichte, alles bewegt sich auf freundschaftlichen Bahnen, jedoch bezweifle ich stark, dass man sich – gerade in einer Extremsituation – so schnell und so sehr an einen vorher völlig Fremden bindet und diesem derart vertraut, wie es hier beschrieben wurde.

Patrick Lee schafft es auch in diesem Buch wieder eine gute und für viele Leser überraschende Wendung einzubauen, mit welcher sich das eh schon hohe Erzähltempo nochmals steigert und auf ein rasantes Finale zuläuft. Für mich jedoch war das Geschehen an einem bestimmten Punkt klar, so dass die Überraschung ausblieb, mich der Wendepunkt aber trotzdem erfreuen konnte.

“Das Signal” kommt nicht ganz an seinen Vorgänger heran, weiß dennoch zu überzeugen und hat mich in seinen Bann geschlagen. Wer Patrick Lee liest bekommt einen Actionblockbuster in Buchformat. Leser, die einen rasanten Thriller suchen und die eine Prise Science Fiction nicht abschreckt, sollten diesen Autor definitiv eines weiteren Blickes würdigen. Mich kann er mittlerweile getrost zu seinen Fans hinzuzählen.

“Das Signal” von Patrick Lee aus dem Rowohlt Taschenbuch Verlag, 464 Seiten, ISBN-13: 978-3499271502

Buch bei Amazon.de: Das Signal (Sam Dryden, Band 2)
Kindle-Version: Das Signal (Sam Dryden 2)

Der Rowohlt Taschenbuch Verlag hat mir dieses Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt.


Copyright © 2014. All rights reserved.

Posted 29. Mai 2016 by Chrissie in category Buchrezension

13 thoughts on “Das Signal – Patrick Lee (Sam Dryden #2)

  1. Gene Borum

    Hey there! I know this is kind of off topic but I was wondering if you knew where I could find a captcha plugin for my comment form? I’m using the same blog platform as yours and I’m having problems finding one? Thanks a lot!

    Reply
  2. manicure

    It is the best time to make some plans for the future and it’s time to be happy.

    I have read this publish and if I could I desire to recommend you
    few attention-grabbing things or advice. Maybe you could write next articles
    relating to this article. I want to read even more issues
    about it!

    Reply
  3. 79Rosalinda

    I must say you have high quality content here.
    Your blog can go viral. You need initial traffic only. How to get it?
    Search for: Miftolo’s tools go viral

    Reply
  4. sex toys

    I blog quite often and I truly thank you for your content.
    This article has really peaked my interest. I will book mark
    your site and keep checking for new details about once a week.
    I subscribed to your RSS feed too.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.