Oktober 3

Anton Pfeiffer und der Zauberkongress – Anne Carina Hashagen

Anton Pfeiffer ist ein ganz normaler Junge. In der Schule ist er eher Durchschnitt und legt sich gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern gerne mal mit seinen Lehrern an. Er wohnt zusammen mit seiner Mutter in einer Wohnung und sein Zimmer quillt über von Büchern, die er mehr als gerne liest. Er hat ein gewöhnliches Leben wie so viele Kinder, bis er kurz vor den Weihnachtsferien auf dem Schulhof Oskar Krummbein begegnet. Oskar wundert sich zuerst, dass Anton ihn sehen kann, nimmt ihn dann aber mit auf den Zauberkongress, der neben seiner Schule und für gewöhnliche Menschen unsichtbar stattfindet. Damit entführt er ihn in eine magische Welt, die Anton fortan nicht mehr loslassen wird. Er findet dort neue Freunde, spannende Abenteuer und eine mögliche Hilfe für die Mathearbeit, die vor den Ferien noch ansteht. Doch gleichzeitig muss er sich auch mit Gefahren auseinandersetzen, von denen er vorher nichts geahnt hat und muss irgendwie das geheime Leben der Zauberer, dass er beobachten darf, mit seinem Menschenleben vereinbaren.

Anne Carina Hashagen hat mit diesem ersten Band einer tollen Kinderjugendbuchreihe eine magische Pforte geöffnet, die der Leser zusammen mit Anton durchschreitet. In meist kurzen Sätzen gehalten erzählt sie eine rasante, spannende und magische Abenteuergeschichte für junge Leser und Junggebliebene.

Während der Geschichte kommen einem oft gewisse Geschehnisse bekannt vor. Man muss an Klassiker und moderne Klassiker wie Harry Potter, Alice im Wunderland oder auch Das Bildnis des Dorian Gray denken, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Hashagen baut diese Anlehnungen aber so liebevoll ein, dass sie weniger geklaut als vielmehr als Hommage wirkend erscheinen.

Man merkt dem Buch ebenfalls nicht an, dass Hashagen verlagsunabhängig schreibt. Mir sind beim Lesen keine Fehler aufgefallen, das Buch scheint gut korrigiert und lektoriert worden zu sein.

Anton Pfeiffer ist zudem sehr gut zum Vorlesen geeignet. Ich hab dies bei meinem Sohn getan und er redet noch heute immer wieder von Anton Pfeiffer und freut sich schon auf den zweiten Teil.

Meiner Meinung nach ist “Anton Pfeiffer” und der Zauberkongress für Kinder ab sechs Jahren geeignet, aber auch erwachsene Leser können sich hier in ihre Kindheit zurückversetzen und ein tolles Abenteuer erleben. Definitiv zu empfehlen!

4,5stars

“Anton Pfeiffer und der Zauberkongress” von Anne Carina Hashagen, Selfpublisher, 245 Seiten, ASIN: B0097E8SBS

ebook bei amazon.de: Anton Pfeiffer und der Zauberkongress (Buch 1)
Buch bei amazon.de: Anton Pfeiffer und der Zauberkongress


Copyright © 2014. All rights reserved.

Posted 3. Oktober 2014 by Chrissie in category Buchrezension

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.